Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Vor dem Einzug in eine Wohngemeinschaft

Was ist zu tun?

Damit wir Sie optimal beraten können, bitten wir Sie, uns vorab den entsprechenden Fragebogen Demenzwohngemeinschaft oder Pflegewohngemeinschaft ausgefüllt zu zu senden. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Gerne nehmen wir Ihre Anfrage auf unsere Warteliste auf.

Im Beratungsgespräch informieren wir Sie über die Wohnform, besprechen die Einzugsvoraussetzungen (hier als Download) und zu der Finanzierung. Wir unterstützen Sie bei Bedarf gerne bei der Antragstellung (Pflegekasse, Sozialamt).

Um die Wohngemeinschaft vor dem Einzug kennen zu lernen verabreden wir einen Termin zum Kaffeetrinken und anschließend zum "Probewohnen". Gleichzeitig haben die Bewohner/innen der Wohngemeinschaft die Möglichkeit, die neue Person kennen zu lernen. Sie und gegebenenfalls ihre Angehörigen entscheiden über den Einzug.

Steht dem Einzug nichts mehr im Weg, schließen Sie mit dem Vermieter der Wohngemeinschaft einen Mietvertrag ab. Mit dem Pflegedienst wird der Pflegevertrag geschlossen.

Kontakt

Gemeinschaftschaftlich Wohnen

verschiedenen Standorte


Tel 85 40 31-21
Fax 85 40 31-26
E-Mail senden

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Beratung und Kostenklärung
Ulrike Friedel-Franzen